Verkehrsunfall mit mehreren Pkw, Einsatz am Dienstag, 05.06.2018

Am Dienstag, 05.06.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck und die Kreisbrandinspektion um 22.12 Uhr über Meldeempfänger zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen im Schwarzenbrucker Ortskern gerufen.

Die Einsatzkräfte rückten mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik aus.

An der Kreuzung Haupt-/Dürrenhembacher-/Friedrich-Luber- und Hauptstraße am Schwarzenbrucker Plärrer waren zwei Pkw kollidiert. Dabei prallte ein Dacia Sandero gegen einen VW Eos, wurde gegen eine Straßenlampe geschleudert und blieb auf dem Dach liegen.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle hatten bereits alle Insassen die Unfallfahrzeuge verlassen. Die Erstbetreuung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen die Feuerwehrsanitäter.

Nach Untersuchung durch den Notarzt konnten alle Insassen unverletzt an der Einsatzstelle verbleiben.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, leuchtete die Einsatzstelle aus und sicherte sie gegen den Verkehr ab.

Zur Abschaltung der umgeknickten Straßenleuchte wurde der Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke angefordert.

Abschließend unterstützte die Feuerwehr das Abschleppunternehmen beim Abtransport eines Fahrzeugs und reinigte die Straße.

Gegen 23.15 Uhr war der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

  • Polizei
  • Rettungsdienst mit 2 RTW, 1 KTW und Notarzt
  • Gemeindewerke
  • Abschleppunternehmen
EB 52/2018
2018-06-12T21:29:10+00:00