Adventsnachmittag bei der Kinderfeuerwehr am Dienstag, 28.11.2017

Es ist laut und es herrscht quirliges Treiben im Feuerwehrgerätehaus in Schwarzenbruck.
Nein, kein Alarm der die aktiven Mitglieder aus ihrem täglichen Tun reißt und zum Einsatz ruft, es ist ein Treffen der Kinderfeuerwehr.

Die „Feuerstrolche“ sind, wie immer, fast vollzählig erschienen und erwarten aufgeregt den Beginn der letzten Gruppenstunde im Jahr 2017.

Die Kinder starten mit einem Quiz das zu jedem der in diesem Jahr behandelten Themen eine Frage beinhaltet. Es ist ein voller Erfolg, denn die Strolche haben gut aufgepasst und können alle Fragen mit Leichtigkeit beantworten.

Im Anschluss haben die Feuerstrolche die Möglichkeit an verschiedenen Stationen für die nahe Vorweihnachtszeit zu basteln. Es ist ein reges Treiben im Schulungsraum und wir konnten feststellen, dass wir viele Künstler in unseren Reihen haben. Für das Bastelmaterial mussten wir nur teilweise sorgen, da wir ein großzügiges Bastelpaket von der Firma Folia in Wendelstein erhalten haben mit dem wir noch viele Bastelnachmittage gestalten können.

Zu einer herrlich lustigen „Apfentgeschichte“ wurde es ruhiger, die Feuerstrolche konnten bei einem Plätzchen auf ihren neuen Sitzkissen zur Ruhe kommen und lauschten, teilweise von herzhaften Lachen begleitet der Geschichte. Aber was wäre ein Adventsnachmittag ohne Punsch und Gebäck? Richtig! Nur ein halbes Vergnügen! Bis zum Ende der Gruppenstunde wurde noch geschlemmt und gelacht. Die Kinder hatten eine Menge Freude, die durch ein tolles Weihnachtsgeschenk noch verstärkt wurde. Es gab einen selbstgebackenen Feuerstrolch und einen Feuerwehrmann als Schlüsselanhänger außerdem durfte natürlich die „Apfentgeschichte“ zum nachlesen nicht fehlen.

Für die vielen Sachspenden, auch und besonders derer die uns gerne im Verborgenen erreichen, Vielen herzlichen Dank.

By | 2017-12-08T22:11:54+00:00 Dezember 8th, 2017|Berichte, Berichte 2017, Kinderfeuerwehr|0 Comments

About the Author: