Atemschutzgeräteträger üben in Brandübungsanlage am Samstag, 16.04.2016

Acht Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Schwarzenbruck haben am Samstag, 16.04.2016, im Brandübungscontainer der Berufsfeuerwehr Nürnberg auf der Feuerwache 4 eine Realbrandausbildung durchlaufen.

2016_04_16 - Brandübungscontainer (1)-2000px

Für die realitätsnahe Ausbildung von Atemschutzgeräteträgern kann die Containeranlage komplett verraucht werden. Zusätzlich können mit Hilfe von Gasbrennern verschiedene Brandstellen dargestellt werden.

2016_04_16 - Brandübungscontainer (3)-2000px

2016_04_16 - Brandübungscontainer (2)-2000px

Bei der Übung erleben die Geräteträger welche Temperaturen im Einsatz bei einem Brandereignis zu erwarten sind, wie die Schutzkleidung davor schützt und wie der eigene Körper auf solche eine Belastung reagiert.

Die Ausbilder der Berufsfeuerwehr Nürnberg begleiten die Übung und geben dannach ein Feedback.

2016_04_16 - Brandübungscontainer (5)-2000px

Eingesetzt wurde dabei auch der mobile Rauchverschluss. Das Gerät wird in Türen eingesetzt und verhindert die Ausbreitung des giftigen Brandrauches im Brandobjekt.

Für die Feuerwehrkräfte ist die Übung unter diesen realen Bedingungen besonders wichtig um sich auf den Ernstfall vorzubereiten.

Neben dieser Ausbildung fand bei der Feuerwehr Schwarzenbruck außerdem ein Schulungstag im Rahmen der Modularen Truppausbildung statt. Zusätzlich beteiligten sich die Angehörigen der Jugendfeuerwehr an der „Kehrd wärd“ – Aktion.

By | 2016-10-28T22:09:23+00:00 April 17th, 2016|Atemschutz, Ausbildung, Berichte, Berichte 2016|0 Comments

About the Author: