Auslösung Brandmeldeanlage am Freitag, 13.01.2017

Am Freitag, 13.01.2017, wurden die Freiwillige Feuerwehren Rummelsberg und Schwarzenbruck um 15:43 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in Rummelsberg alarmiert. Die Feuerwehr Schwarzenbruck war bis zu diesem Zeitpunkt bereits seit über 7 Stunden damit beschäftigt die Folgen des Sturmtiefs „Egon“ zu beseitigen.

Nach Eingang des Alarms rückten das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und die Drehleiter aus. Das Löschgruppenfahrzeug blieb am Feuerwehrhaus Schwarzenbruck auf Bereitschaft.

Bereits auf der Anfahrt wurde durch die Feuerwehr Rummelsberg mitgeteilt, dass die Brandmeldeanlage des Objektes durch sog. Kochgut auf Herd ausgelöst worden war.

Die Schwarzenbrucker Einsatzkräfte brachen die Einsatzfahrt ab.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

Drehleiter

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppen-fahrzeug

Weitere Einheiten:

• Feuerwehr Rummelsberg
• Kreisbrandinspektion
• Polizei
• Rettungsdienst

EB 11/2017
2017-01-13T22:46:34+00:00