Auslösung Brandmeldeanlage am Freitag, 17.04.2015

Am Freitag, 17.04.2015, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck und die Feuerwehr Rummelsberg von der Leitstelle Nürnberg um 17:09 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Rummelsberg alarmiert.

Vor Ort wurde von den Einheitsführern an der Brandmelderzentrale der ausgelöste Melder in Erfahrung gebracht. Dieser befand sich in einer Toilette im Bereich der Notaufnahme. Der starke Geruch nach Zigarettenrauch in den betroffenen Räumlichkeiten ließ die Vermutung zu, dass in dem Raum widerrechtlich geraucht worden war und dadurch der Brandmelder ausgelöst wurde.

Das Löschgruppenfahrzeug, welches sich noch auf der Einsatzfahrt nach Rummelsberg befand, wurde angewiesen, die Alarmfahrt abzubrechen und zurück zum Standort zu fahren.

Nachdem die Brandmeldeanlage zurückgestellt war, konnten auch das Hilfeleistungslöschfahrzeug, die Drehleiter sowie die Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg den Einsatzort verlassen. Die Einsatztätigkeit war um cirka 18:00 Uhr beendet.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p
2012_08_14_DLK_Rubg_02a-1200p

Weitere Einheiten:

• Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg

EB 40/2015
2016-10-28T22:09:32+00:00