Auslösung Brandmeldeanlage am Mittwoch, 17.06.2015

Am Mittwoch, 17.06.2015, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Rummelsberg und Schwarzenbruck über Funkmeldeempfänger um 22:28 Uhr nach Rummelsberg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Löschzug bestehend aus Mehrzweckfahrzeug, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, Drehleiter und Löschgruppenfahrzeug aus.

2015_06_17-BMA (4)-2000px+cp

2015_06_17-BMA (3)-2000px+cp

Bereits auf der Anfahrt wurde den Kräften mitgeteilt, dass sich der ausgelöste Melder im Versorgungszentrum in Rummelsberg befinden soll. Dies ist mittlerweile für eine größere Personengruppe zur Unterkunft geworden.

Nach Ankunft an der Einsatzstelle machten sich bereits mehrere Personen an den Fenstern bemerkbar. Aufgrund dieser Lage wurde die Drehleiter noch während der genaueren Erkundung der Lage in Stellung gebracht.

Nach Besichtigung der Räumlichkeiten durch die Feuerwehr wurde jedoch schnell klar, dass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich ist. Kochgut auf einem Herd sorgte nämlich für eine Rauchentwicklung. In Vermutung eines Gebäudebrandes betätigte daraufhin ein Bewohner den Druckknopfmelder.

Der anfahrende Rettungsdienst konnte die Alarmfahrt abbrechen. Die Kräfte der Feuerwehr Schwarzenbruck konnten nach circa einer Stunde den Einsatz beenden.

Die Feuerwehr Rummelsberg blieb noch vor Ort und wartete auf einen Verantwortlichen.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

2011_05_31_MZF-neu-alt_037a-800p
HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p
2012_08_14_DLK_Rubg_02a-1200p

Weitere Einheiten:

• Polizei
• Rettungsdienst

EB 60/2015
2016-10-28T22:09:30+00:00