Baum droht zu fallen am Montag, 30.03.2015

Am Montag,30.03.2015, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck über Meldeempfänger um 18:50 Uhr nach Mimberg in den Wasserweg alarmiert. Die Feuerwehr Mimberg wurde mit dem Stichwort „Baum droht zu fallen“ bereits um 18:31 Uhr zu der gleichen Einsatzstelle gerufen und forderte aufgrund der Lage des Baumes das in Schwarzenbruck stationierte Drehleiterfahrzeug nach.

20150330-Baum_droht_zu_fallen (1)2000px

20150330-Baum_droht_zu_fallen (4)2000px
An der Grundstücksgrenze einer größeren Wohnanlage war ein abgestorbener Baum bedingt durch die Windböen in die Astgabel einer Eiche gekippt. Mit der Drehleiter sollte der Baum aus Sicherheitsgründen stückweise abgetragen werden. Da von einer längeren Einsatzdauer ausgegangen werden konnte, bereitete die Feuerwehr Mimberg die Ausleuchtung der Einsatzstelle vor.
20150330-Baum_droht_zu_fallen (29)2000px

Behindert wurde der Einsatz der Drehleiter jedoch durch einen PKW, welcher widerrechtlich in der Feuerwehrzufahrt der Wohnanlage geparkt war. Nachdem der Eigentümer nicht ausfindig gemacht werden konnte, wurde durch die Polizei ein Abschleppunternehmen beauftragt. Dieses entfernte schließlich das Fahrzeug.

20150330-Baum_droht_zu_fallen (8)2000px
20150330-Baum_droht_zu_fallen (7)2000px

20150330-Baum_droht_zu_fallen (14)2000px

Anschließend konnte die Drehleiter in die dafür vorgesehene und markierte Zufahrt rangiert werden. Nach einigen Metern musste jedoch festgestellt werden, dass die als Feuerwehrzufahrt gekennzeichnete Fläche nicht ausreichend befestigt war. Nachdem das 15 Tonnen schwere Drehleiterfahrzeug im aufgeweichtem Boden nicht voran kam, wurde der Einsatz der Drehleiter abgebrochen.

20150330-Baum_droht_zu_fallen (16)2000px

20150330-Baum_droht_zu_fallen (20)2000px

20150330-Baum_droht_zu_fallen (24)2000px

20150330-Baum_droht_zu_fallen (27)2000px

Stattdessen wurde der Mehrzweckzug des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges an die FF Mimberg übergeben, welche den Baum schließlich in aufwendiger Kleinstarbeit entfernten musste.

Nach cirka 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Schwarzenbruck beendet.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

HLF 20/16
2012_08_14_DLK_Rubg_02a-1200p

Weitere Einheiten:

• Freiwillige Feuerwehr Mimberg
• Polizei
• Abschleppunternehmen

EB 16/2015
2016-10-28T22:09:33+00:00