Brand Gartenhütte am Samstag, 21.03.2015

Am Samstag, 21.03.2015, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck zusammen mit den Feuerwehren aus Mimberg und Burgthann über Sirenen und Funkmeldeempfänger mit dem Stichwort „Brand Gartenhütte“ nach Mimberg in die Kappelstraße alarmiert.

150321-Brand_Gartenhaus
Bei Ankunft der Feuerwehr Schwarzenbruck stand das Gartenhaus bereits in Vollbrand, welchen die Kameraden aus Mimberg mit mehreren C-Rohren bekämpften. Aufgrund der Bebauung bestand jedoch akute Gefahr, dass der Brand auf eine weitere Gartenhütte sowie auf ein mehrgeschossiges Garagengebäude übergreift.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zur Kontrolle der Brandausbreitung begab sich daher der Angriffstrupp des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges mit umluftunabhängigem Atemschutz, der Wärmebildkamera sowie einem C-Rohr in das Dachgeschoss der Garage. Da in der verrauchten Räumlichkeit mehrere Gasflaschen gefunden wurden und eine Ausbreitung des Feuers nicht ausgeschlossen war, mussten diese zuerst aus dem Gebäude gebracht werden. Die anschließende Kontrolle des verkleideten Dachstuhls ergab allerdings keine offensichtlichen Feuerstellen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Um einen möglichen Schwelbrand zwischen Dachziegeln und Verkleidung ausschließen zu können entschied der Einsatzleiter einige Ziegel des Daches zu entfernen. Daher rüstete sich ein Angehöriger der Feuerwehr Schwarzenbruck mit dem Absturzsicherungssatz aus, entfernte einige Ziegel und kontrollierte die Temperatur mit der Wärmebildkamera.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach cirka 25 Minuten wurden die abkömmlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbruck zu einem weiteren Brandeinsatz alarmiert (Bericht).
Für die Einsatzkräfte des HLF war der Einsatz nach cirka zwei Stunde beendet.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p
2012_08_14_DLK_Rubg_02a-1200p

Weitere Einheiten:
• Feuerwehr Mimberg
• Feuerwehr Burgthann
• Polizei
• Rettungsdienst mit Einsatzleiter und Notarzt

EB 13/2015
2016-10-28T22:09:33+00:00