Fortbildung für Angehörige Rettungsdienstes am Freitag, 28.09.2018

Am Freitag, 28.09.2018, richtete die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck eine Weiterbildungsveranstaltung für Angehörige der RKT Rettungsdienst OHG aus. Zusammen mit qualifizierten Ausbildern konnte die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr vertieft werden.

Bei der Rettung von Verletzten mit der Drehleiter ist ein hervorragendes Zusammenspiel zwischen der Besatzung des Rettungswagens und der Feuerwehr notwendig. Die Teilnehmer übten daher die Rettung aus dem 2. Obergeschoss des Feuerwehrhauses. Nachdem der Patient sicher am Boden angekommen war, konnten auch die Retter etwas Höhenluft schnuppern und den Ausblick genießen. Die Gewöhnung hat allerdings auch einen ernsten Hintergrund: Falls es der Zustand des Patienten erfordert, muss auch der Rettungsdienst im Korb mitfahren.

An einer weiteren Station wurde die Rettung eines Verunfallten aus einem Pkw trainiert. In diesem Fall durften auch die Teilnehmer mit dem schweren Gerät der Feuerwehr arbeiten. Somit können sie zukünftig bei den Rettungsmaßnahmen besser das Vorgehen der Feuerwehr verstehen. Einige gestandene Mitglieder des Rettungsdienstes durften sogar selbst in die Rolle des Verunglückten schlüpfen und sich von den Kollegen befreien lassen.

An dem vorhandenen Fahrzeugen übte man außerdem die Rettung aus einem Lastwagen. In Zusammenarbeit und durch den Einsatz einer Rettungsplattform, rettete man den Patienten schonend aus dem Lkw-Fahrerhaus.

Nach einem lehrreichen Vormittag verabschiedeten sich die Kollegen des Rettungsdienstes. Allerdings nicht um eine Gegeneinladung auszusprechen: Drei Kameraden der Feuerwehr Schwarzenbruck erhielten einen Freiplatz für einen durch den RKT organisierten Sanitätslehrgang. Diesen haben die Kameraden Ende November erfolgreich abgeschlossen, so dass sich die Feuerwehr Schwarzenbruck über drei weitere Sanitäter in der Feuerwehr-Mannschaft freuen darf.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck bedankt sich für den Besuch. So muss die Zusammenarbeit zweier Hilfsorganisationen aussehen!

By |2018-12-10T18:21:57+00:00Dezember 10th, 2018|Aktive Wehr, Ausbildung, Berichte, Berichte 2018|0 Comments

About the Author: