Grundschüler besuchen Feuerwehr, im Februar, März und April 2017

Im Januar, März und April besuchten die Klassen 3a, 3b und 3c der Grundschule Schwarzenbruck die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck.

Im Unterrichtsraum wurden die Grundschüler von den Feuerwehrkameraden Martina Schönfuß und Michael Wolf begrüßt. Anschließend folgte eine kurzweilige Unterrichtseinheit. Dabei lernten die Schüler, dass es verschiedene Arten von Feuerwehren gibt. Außerdem wurde erklärt was ein Feuer zum Brennen benötigt, wie es gelöscht wird und wie man sich bei einem Brand verhalten muss. Als Anschauungsobjekt diente dazu auch ein Rauchmelder.

Anschließend wurde das Absetzen eines Notrufes besprochen. An einer speziellen Telefonanlage konnten die Grundschüler dabei mit einem Telefon einen Notruf absetzen und dabei die vorher besprochenen fünf „W“ einsetzten. Besonderer Wert wurde bei der Übung darauf gelegt, dass die Kinder keine Angst vor dem Anruf in der Leitstelle haben.

Im Museum bestaunten die Schüler die Ausrüstung, welche früher von der Feuerwehr Schwarzenbruck eingesetzt wurde.

Im Anschluss daran wurde demonstriert, wie sich ein Feuerwehrmann mit Überjacke, Überhose und Atemschutzgerät im Brandeinsatz vor Hitze und giftigen Rauchgasen schützt.

In der Fahrzeughalle wurden die Fahrzeuge ausgiebig erkundet, die Ausrüstungsgegenstände erklärt und in die Grundschüler konnten in einem Feuerwehrfahrzeug sitzen.

By | 2017-05-04T19:30:47+00:00 Mai 4th, 2017|Berichte, Berichte 2017|0 Comments

About the Author: