Jugendliche legten den Wissenstest ab am Freitag, 20.10.2017

Am Freitag, 20.10.2017, fand im Feuerwehrgerätehaus Unter-/Oberferrieden die Abnahme des Wissenstestes für die Kameraden der Jugendfeuerwehren im Dienstbezirk III statt. Die Jugendfeuerwehr Schwarzenbruck hatte sich gemeinsam mit den Kameraden aus Lindelburg und Pfeifferhütte für den Test vorbereitet.

Bei der Abnahme, welche aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in zwei Termine geteilt werden musste, ging es im wesentlichen um Themen der Unfallverhütung und um die Schutzausrüstung der Feuerwehr. Für die Vorbereitung der Jugendlichen stehen den Betreuern entsprechende Unterlagen der staatlichen Feuerwehrschule Würzburg zur Verfügung. Die Prüfung bestand in diesem Jahr aus einem Fragebogen sowie einem Prüfungsblatt, welches von den Jugendlichen ebenso ausgefüllt werden musste. Außerdem mussten die Jugendlichen in einem praktischen Teil ihr Können unter Beweis stellen.

Die Antwortbögen werden nach Abgabe direkt im Anschluss von zahlreichen aktiven Kameraden aus dem gesamten Dienstbezirk kontrolliert und ausgewertet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für das Engagement, welches neben dem normalen Feuerwehrdienst zusätzlich erbracht wird.

Kreisbrandmeister Christian Falk, Organisator des Wissenstestes und Jugendbeauftragter im Dienstbezirk III, verkündete in einer kurzen Ansprache schließlich, dass alle Jugendlichen den Test bestanden haben.

Nachdem die Übungen der Jugendgruppen aus Lindelburg, Pfeifferhütte und Schwarzenbruck gemeinsam durchgeführt werden, traten die Jugendlichen beider Wehren auch geschlossen als eine Mannschaft zur Übergabe an.

Glückwunsch an die Jugendlichen zum bestandenen Wissenstest!

By | 2017-10-29T20:13:17+00:00 Oktober 29th, 2017|Berichte, Berichte 2017, Jugend|Kommentare deaktiviert für Jugendliche legten den Wissenstest ab am Freitag, 20.10.2017

About the Author: