Ölspur am Dienstag, 02.05.2017

Am Dienstag, 02.05.2017, wurde die Feuerwehr Schwarzenbruck um 17:07 Uhr über Funkmeldeempfängert zu einer Ölspur auf der Regensburger Str. in Schwarzenbruck alarmiert. Bei Bestätigung des Alarms bei der Integrierten Leistelle Nürnberg wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass sich die Ölspur von Nürnberg kommend über Feucht, Schwarzenbruck bis nach Pfeifferhütte erstrecken sollte.

Die Einsatzkräfte rückten mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik aus.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck verfolgte die Spur bis zum Ortsausgang Pfeifferhütte. Die Straßenabschnitte waren mittig, in wechselnder Intensität auf einer Länge von etwa 5 Kilometern betroffen.

Nachdem die Feuerwehr Feucht eine Spezial-Kehrmaschine mit der Beseitigung der langen Spur beauftragt hatte wurde in Abstimmung mit der Geimendeverwaltung auch die Ölverschmutzung im Ortsbereich von Schwarzenbruck mit dem Spezialgerät entfernt. Das Abbinden und Aufkehren der Spur hätte zu erhebliche Verkehrsbehinderungen über einen langen Zeitraum geführt.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz der Feuerwehr beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

• Feuerwehr Feucht
• Feuerwehr Ober-/Unterferrieden
• Polizei

EB 51/2017
2017-05-02T21:06:29+00:00