Am Freitag, 15.11.2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 17:11 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 8 Höhe der Abzweigung zum Industriegebiet alarmiert.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, dem Löschgruppenfahrzeug und der Gerätewagen-Logistik mit Verkehrssicherungsanhänger aus. Bereits bei der Bestätigung des Alarmes, teilte die Leitstelle den Einsatzkräften mit, dass es an der Unfallstelle Verletzte geben würde.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnte die Meldung bestätigt werden. Da noch kein Rettungsdienst eingetroffen war übernahmen Feuerwehrsanitäter die Versorgung. Gleichzeitig wurde der Brandschutz sichergestellt und umfangreiche Absicherungsmaßnahmen eingeleitet.

Nach der Unfallaufnahme und dem Abtransport der Fahrzeuge wurde die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben. Nach etwa 1,5 Stunden war der Einsatz beendet.

Die Einsatzkräfte teilten sich auf und entfernten diverse Verschmutzungen. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

  • Polizei
  • Rettungsdienst
EB 104/2019