Rauchentwicklung an der Burgthanner Burg am Donnerstag, 17.09.2015

Am Donnerstag, 17.09.2015, wurden die Feuerwehren aus Burgthann, Mimberg, Oberferrieden und Schwarzenbruck um 02:02 Uhr über Meldeempfänger und Sirenen zu einer Rauchentwicklung im Bereich der Burgthanner Burg alarmiert.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit Mehrzweckfahrzeug, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und Drehleiter aus. Des Weiteren standen die nicht ausgerückten Schwarzenbrucker Einsatzkräfte am Gerätehaus in Bereitschaft.

Aufgrund der umfangreichen Alarmierung benannte die Feuerwehr Burgthann einen Bereitstellungsraum.

Nach kurzer Wartezeit am Bereitstellungsraum wurde durch die Kameraden aus Burgthann gemeldet, dass die Rauchentwicklung durch einen in Betrieb genommenen Räucherofen verursacht wurde.

Da kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr notwendig war konnten die Kräfte gegen 02:30 Uhr den Einsatz beenden.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

2011_05_31_MZF-neu-alt_037a-800p
HLF 20/16
2012_08_14_DLK_Rubg_02a-1200p

Weitere Einheiten:

• Feuerwehr Burgthann
• Feuerwehr Mimberg
• Feuerwehr Oberferrieden
• Kreisbrandinspektion
• Polizei
• Rettungsdienst

EB 98/2015
2016-10-28T22:09:27+00:00