Rettung Kleintier am Dienstag, 06.06.2017

Am Dienstag, 06.06.2017, wurde die Feuerwehr Schwarzenbruck um 11:25 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einer Kleintierrettung an den Ludwig-Donau-Main-Kanal alarmiert.

Die Feuerwehr rückte mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik samt Flachwasserschubboot aus.

An der Einsatzstelle fanden die Feuerwehrkräfte eine im Schleusenbereich eingeschlossene Entenfamilie vor. Eine Gruppe Radfahrer, welche auf die Notlage der Tiere aufmerksam wurde, setzte den Notruf ab. Anschließend öffneten die Passanten die Schleusentore so dass die Tiere aus der Engstelle schwimmen konnten.

Lediglich ein Küken war derart geschwächt, dass es sich nur mit Mühe über Wasser halten konnte. Schnell verlor es den Anschluss an seine Familie. Nachdem absehbar war, dass für das Küken keine andere Rettung möglich war, hielten die Feuerwehrkräfte Rücksprache mit Fachleuten. Daraufhin stieg ein Feuerwehrdienstleistender in den Kanal und rettete das Küken. Dieses wurde in das Tierheim Feucht gebracht und wird dort aufgezogen.

Nach cirka einer Stunde war der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppen-fahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

2016_05_05_Boot_03-2000p

Flachwasser-schubboot

EB 58/2017
2017-06-06T16:27:55+00:00