„Rollstuhlfahrer in Not“ am Sonntag, 14.02.2015

Am Sonntag, 14.02.2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 14.17 Uhr über Meldeempfänger zur einer technischen Hilfeleistung gerufen.

Ein Rollstuhlfahrer war bei einem Ausflug auf einem Waldweg im weichen Untergrund stecken geblieben und und konnte sich mit dem motorbetriebenen Fahrzeug selbst nicht mehr befreien.

Anfangs gestaltete es sich aufgrund der Beschreibung des genauen Einsatzortes schwierig, die Einsatzstelle zu finden.

2016_02_14_EB008-Rollstuhlfahrer-in-Not_02-2000p
2016_02_14_EB008-Rollstuhlfahrer-in-Not_05-2000p

Nachdem aber telefonischer Kontakt mit dem Rollstuhlfahrer aufgenommen werden konnte, war er auch schnell gefunden.

Die Einsatzkräfte befreiten den Rollstuhlfahrer aus der misslichen Lage und begleieteten die Rückfahrt, bis er wieder befestigten Boden unter den Rädern hatte.

Gegen 15.30 war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

2011_05_31_MZF-neu-alt_037a-800p
HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p
2014-02-14_GW-L1-2256p_044-800p
EB 8/2015
2016-12-29T23:08:02+00:00