Tag der offenen Tür am Sonntag, 21.05.2017

Besser hätte es für die Feuerwehr Schwarzenbruck für den Tag der offenen Türe am Sonntag, den 21.05.2017, nicht laufen können: Das Wetter, welches an den Tagen vor der Veranstaltung durchwachsen war, meinte es am Veranstaltungstag richtig gut mit den Feuerwehrleuten. Die komplette Feuerwehr-Mannschaft hatte sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht. Die Besucher durften sich über ein buntes Rahmenprogramm, ein reichhaltiges kulinarisches Angebot und ein aktionreiches Kinderprogramm freuen.

Ein besonderes Highlight des Rahmenprogrammes erwartete die Besucher bereit zu Beginn des Tages der offnen Tür. Gemeinsam mit der Bevölkerung wurde die Kinderfeuerwehr Schwarzenbruck wurde gegründet. Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Bernd Ernstberger, Kreisbrandrat Norbert Thiel und Kreisbrandinspektor Peter Schlerf ließen es sich nicht nehmen, diesem Ereignis beizuwohnen. Bei einer kurzen Ansprache des Landrates, des Bürgermeisters und des Kreisbrandinspektors war auch deren Begeisterung für das Thema deutlich zu spüren. Da gerade die Gründung ein finanzieller Kraftakt für den Feuerwehrverein ist, übergaben der Landrat und der Bürgermeister einen Zuschuss. Auch die Firmen Rupp, Herr Klaus-Peter Weber von SBR Immobilien, die Sparkasse Nürnberg sowie die Firma Bolta unterstützte den Aufbau der Kinderfeuerwehr mit einer Spende.

Stolz traten die Kinder bei der Ansprache des Vorsitzenden Wolfgang Söder mit ihren Betreuern an. Auch die Kinderfeuerwehr Altdorf kam mit der ganzen Gruppe zum Tag der offnen Türe nach Schwarzenbruck. Aus dem engen Kontakt der Betreuer beider Kinderfeuerwehren ist eine gute Freundschaft entstanden. Eine Patenschaft wird diese zukünftig besiegeln.

Eine brandheiße Situation führten einige Atemschutzgeräteträger den Zuschauer vor. Eingesetzt wurde ein sogenannter Ventilbrandsimulator. Die riesige Gasflamme, welche aus dem Gerät schießt, müssen die Einsatzkräfte mit dem Hohlstrahlrohr einfangen. Anschließend lässt sich das Ventil im Schutz des Wassernebels abdrehen und das Feuer erlischt.

Wenig später zeigte die Jugendgruppe ihr Können beim Brand eines Palettenstapels. In Rekordzeit war eine Wasserversorgung hergestellt und alle drei Strahlrohre auf das Feuer gerichtet.

 

 

 

Auch der in Schwarzenbruck stationierte Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitug des Landkreises (UG-ÖEL) Nürnberger Land stand bereit. Einige Mitglieder der UG-ÖEL standen für Fragen bereit.

Unter Aufsicht eines erfahrenen Feuerwehrkameraden konnten die Besucher außerdem am Feuerlöschertrainer ihre Löschtechnik mit dem Feuerlöscher perfektionieren.

Neben den obligatorischen Steaks und Bratwürsten bereitete die Feuerwehr Pommes, Currywurst mit hausgemachter Soße sowie eine Sau am Grill frisch für ihre Gäste zu.

Schützenhilfe erhielt die Wehr außerdem von Afred Merten und seinem Team. In bewährter Teamarbeit wurden frische Pizzen im Akkord zubereitet.

Mit der prallgefüllten Kuchentheke hatten sich die Frauen der Wehrmänner für den passenden Nachtisch mächtig ins Zeug gelegt.

Die Jugendfeuerwehr, welche sich traditionell um das Kinderprogramm kümmert, erhielt in diesem Jahr erstmals die Unterstützung der Kinderfeuerwehr. Die kleinen Besucher durften sich auf der Hüpfburg, beim Kistenstapeln und beim Rutschen auf der Kistenrutsche richtig auspowern. Letztere wurde der Feuerwehr von der evangelischen Kirche zur Verfügung gestellt.

 

An fünf weiteren Stationen konnten die Kinder verschiedene Aufgaben bewältigen. Die erfolgreiche Lösung wurde auf einem Laufzettel festgehalten. Anschließend wurden diverse Preise an die Teilnehmer verlost. In diesem Jahr kam erstmals das selbstkonstruierte Brandhaus zum Einsatz. Dank der Hilfe der Firmen Lumpi und Dot Spot sowie dem Engagement eines aktiven Mitgliedes konnte dieses Einzelstück am Tag der offenen Tür eingesetzt werden und sorgte für einen realitätsnahen Löschangriff.

Zahlreiche Besucher machten den Tag zu einem vollen Erfolg. Gleichzeitig zeigte das große Interesse der Schwarzenbrucker Bürger, dass sie ihre Feuerwehr wertschätzen.

Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck bedankt sich bei den Besuchern des Tages der offnen Türe und freut sich auf den nächsten Tag im Jahr 2019.

By | 2017-06-25T22:01:30+00:00 Mai 26th, 2017|Berichte, Berichte 2017, Kinderfeuerwehr|0 Comments

About the Author: