Verkehrsunfall mit Motorrad am Donnerstag, 16.03.2017

Am Donnerstag, 16.03.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 19:23 Uhr während einer Übung an einem Abrisshaus in der Flurstraße über Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall zum Schwarzenbrucker Plärrer alarmiert.

Die Einsatzkräfte brachen sofort die Übung ab und fuhren mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, dem Gerätewagen-Logistik und dem Löschgruppenfahrzeug zur Einsatzstelle.

Im Kreuzungsbereich der Hauptstraße / Friedrich-Luber-Str. kam es zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Der Fahrer des Motorrades lag beim Eintreffen der Feuerwehr auf der Straße. Der Rettungsdienst war noch nicht an der Einsatzstelle eingetroffen. Der Kradfahrer wurde von Ersthelfern und einem ortsansässigen Arzt versorgt. Sanitäter der Feuerwehr unterstützen mit den Notfallrucksäcken der beiden Löschgruppenfahrzeuge den Arzt.

Zusätzlich wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und die Hauptstraße, die Dürrenhembacher Straße und die Friedrich-Luber-Straße voll gesperrt.

Die Kräfte der Feuerwehr stellen außerdem den Brandschutz mit einem Pulverlöscher und der Schnellangriffseinrichtung des Löschgruppenfahrzeuges sicher. Zudem wurde die Batterie des Motorrades abgeklemmt.

Nachdem der Patient dem Rettungsdienst übergeben wurde, reinigten die Einsatzkräfte die Fahrbahn von Trümmerteilen und Betriebsflüssigkeiten. Die beiden beteiligten Fahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen entfernt werden.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppen-fahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

• Polizei
• Rettungsdienst
• Abschleppunternehmen

EB 34/2017
2017-05-24T19:17:15+00:00