Waldbrand am Donnerstag, 13.08.2015

Am Donnerstag, 13.08.2015, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Lindelburg, Pfeifferhütte, Oberferrieden und Schwarzenbruck über Sirenen und Funkmeldeempfänger zu einem Waldbrand alarmiert.

Die Brandort befand sich in einem, an die Bundesstraße 8, angrenzenden Waldgebiet zwischen Ochenbruck und Pfeifferhütte.

2015_08_13-01_Waldbrand_Webauswahl (4)

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit Mehrzweckfahrzeug, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug und Gerätewagen-Logistik aus.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte eine Waldfläche von rund 1.000 m². Aufgrund der Örtlichkeit zwischen den zwei Ortschaften Ochenbruck und Pfeifferhütte war die Wasserversorgung stark eingeschränkt. Daher wurde ein sogenannter Pendelverkehr mit Löschfahrzeugen eingerichtet. Die Feuerwehren Rummelsberg und Mimberg, welche sich über Funk einsatzbereit gemeldet hatten, unterstützten mit den Löschfahrzeugen. Im späteren Verlauf wurden die Kräfte außerdem von dem 5.000 Liter fassenden Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Feucht unterstützt. Dieses war vorher bei einem anderen Einsatz gebunden.

2015_08_13-01_Waldbrand_Webauswahl (2)
2015_08_13-01_Waldbrand_Webauswahl (3)

Die Feuerwehrfahrzeuge wurden in Pfeifferhütte mit Wasser betankt und fuhren abwechselnd zur Einsatzstelle um das Wasser dort wieder an die Schwarzenbrucker Löschfahrzeuge abzugeben.

Aufgrund der an- und abfahrenden Feuerwehrfahrzeuge kam es auf der Bundesstraße zu geringen Einschränkungen im Straßenverkehr.

2015_08_13-01_Waldbrand_Webauswahl (7)
2015_08_13-01_Waldbrand_Webauswahl (5)

Der Waldbrand wurde unter Zuhilfenahme von Netzmittel bekämpft.

2015_08_13-01_Waldbrand_Webauswahl (6)

Gegen 19:00 Uhr waren die Löscharbeiten am Einsatzort beendet und die Feuerwehren könnten wieder einrücken und die Fahrzeuge und Gerätschaften wieder einsatzbereit machen. Dies nahm eine weitere Stunde in Anspruch.

Um 21:30 Uhr wurde durch eine Löschgruppe der Feuerwehr Schwarzenbruck eine Brandnachschau durchgeführt. Mit der Wärmebildkamera wurden dabei noch zwei Glutnester entdeckt und abgelöscht.

Die letzten Kräfte konnten dann den Einsatz gegen 23:00 Uhr abschließen.

Jedoch schlugen um 23:02 Uhr erneut die Funkmeldeempfänger an: In der Gsteinacher Straße wurde der Leitstelle eine Ölspur gemeldet.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

2011_05_31_MZF-neu-alt_037a-800p
HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p

2014-02-14_GW-L1-2256p_044-800p

Weitere Einheiten:

• Freiwillige Feuerwehr Lindelburg
• Freiwillige Feuerwehr Pfeifferhütte
• Freiwillige Feuerwehr Oberferrieden
• Freiwillige Feuerwehr Rummelsberg
• Freiwillige Feuerwehr Mimberg
• Freiwillige Feuerwehr Feucht
• Polizei
• Rettungsdienst
• Kreisbrandinspektion

EB 84/2015
2016-10-28T22:09:28+00:00