Zimmerbrand am Sonntag, 20.08.2017

Am Sonntag, 20.08.2017, wurde die Feuerwehr Schwarzenbruck mit dem Stichwort „Brand Werkstatt“ um 19:34 Uhr über Funkmeldeempfänger in die Johann-Degelmann-Straße alarmiert.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, der Drehleiter, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik aus.

Vor Ort konnte ein Brand in einem Anbau Wohngebäudes festgestellt werden. Der Angriffstrupp des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges ging mit schwerem Atemschutz und einem Hohlstrahlrohr direkt zu dem über den Garten zugänglichen Raum zur Brandbekämpfung vor. Zeitgleich wurde vom Löschgruppenfahrzeug ein weiterer Löschangriff von der anderen Gebäudeseite vorgenommen und die naheliegenden Räume kontrolliert.

Der Brand von Einrichtungsgegenständen konnte glücklicherweise schnell gelöscht werden. Dennoch musste bei den Nachlöscharbeiten das Brandgut ins Freie verbracht werden und auch Teile der hölzernen Deckenverkleidung entfernt werden. Parallel wurde zur Entrauchung ein Lüfter in Stellung gebracht.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Raum wieder verschlossen. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. Für die Absicherung der Einsatzkräfte und die Betreuung der Bewohner war auch der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten und dem Einsatzleiter Rettungsdienst an der Einsatzstelle. Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

Drehleiter

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppen-fahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

• Kreisbrandinspektion
• Rettungdienst mit Einsatzleiter und Notarzt
• Polizei

EB 91/2017
2017-08-20T21:40:29+00:00