Fahnenabordnung zum Volkstrauertag am Sonntag, 13.11.2016

v.l.n.r.: Markus Endt, Johannes Jung, Max Timm

v.l.n.r.: Markus Endt, Johannes Jung, Max Timm

Am Sonntag, 13.11.2016, nahm die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck wieder mit einer Fahnenabordnung an den Feierlichkeiten der Gemeinde zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal teil.

Die evangelische Pfarrerin Susanne Munzert erinnerte in ihrer Andacht an die beiden Weltkriege und zählte die Opferzahlen auf und mahnte, dass sich alle Menschen dieses Leid bewußt machen müssen, damit gleiches nie wieder passiert. In diesem Zusammenhang erinnerte sie an die aktuell unruhigen Zeiten in der Welt und auch in Europa.

Der Bürgermeister Bernd Ernstberger rief die Schlacht um Verdun, die sich dieses Jahr zum 100. Mal jährt und den 75. Jahrestag des Kriegseintritts unseres heutigen Bündnispartners USA in Erinnerung und gedachte den über 70 Jahren Frieden in Deutschland, den es als hohes Gut besonders zu schützen gilt,

Bedauerlich fand der Bürgermeister die geringe Beteiligung der Bevölkerung, besonders die junge Generation vermisste er, da diese heute im Kriegsfall vom Wehrdienst besonders betroffen wäre.

Gemeinsam mit Vetretern des VDK wurden in Gedenken der Opfer der beiden Weltkriege Kränze am Kriegerdenkmal niedergelegt.

Die Feierlichkeiten wurden wieder vom evangelischen Posaunenchor unter der Leitung von Marina Kraußeneck begeleitet.

2016-11-14T20:38:38+00:00