Brand/Rauchentwicklung am Freitag, 26.05.2017

Am Freitag, 26.05.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 12.13 Uhr über Meldeempfänger und Sirene zu einer Rauchentwicklung im Ortsteil Ochenbruck gerufen.

Aus einem Kellerlichtschacht trat Brandrauch aus und ein privater Rauchmelder hatte Alarm ausgelöst.

Die Einsatzkräfte drangen mit einem Atemschutztrupp mit einer C-Leitung in den Keller zur Erkundung vor. Dort fanden sie eine Pelletheizung mit geöffneter Brennkammer vor, aus der massiv Rauch in das Gebäude austrat.

Die Einsatzkräfte schalteten die Heizung aus und schlossen die Brennkammer.

Wie es zu der offenen Brennkammer kam, ist ungeklärt.

Nach der Erkundung und der Erkenntnis, dass keine Personen in Gefahr waren und es sich nicht um einen Brand handelte, wurde das Gebäude intensiv belüftet und somit entraucht.

Gegen 14 Uhr war der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

Drehleiter

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppen-fahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:
• Kreisbrandinspektion mit KBR Norbert Thiel und KBM Christiian Lankes
• Rettungsdiesnt mit Notarzt
• Polizei

EB 56/2017
2017-06-02T20:12:31+00:00