Auslösung Brandmeldeanlage am Freitag, 04.08.2017

Am Freitag, 04.08.2017, wurden die Feuerwehren Schwarzenbruck und Rummelsberg um 10:57 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Rummelsberg gerufen.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und der Drehleiter aus.

Im Verlauf des Einsatzes kontrollierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr einige Objekte im Bereich von Rummelsberg, da der ausgelöste Brandmelder nicht gefunden wurde. Weitere Kräfte fuhren zum Feuerwehrgerätehaus Rummelsberg, um die dort installierte Brandmeldezentrale auszulesen. Hier konnte schließlich das richtige Objekt in Erfahrung gebracht werden.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Techniker der Wartungsfirma einen Probealarm ausgelöst hatte und diesen nach der Auslösung quittierte. Somit konnten die Feuerwehrkräfte nur noch über Umwege den ausgelösten Brandmelder herausfinden.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

Drehleiter

Weitere Einheiten:

• Feuerwehr Rummelsberg
• Kreisbrandinspektion
• Rettungsdienst
• Polizei

EB 84/2017
2017-08-04T20:09:34+00:00