Brand Personenzug am Freitag, 23.06.2018

Am Freitag, 23.06.2018 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Feucht, Moosbach, Reichenschwand und Schwarzenbruck sowie die Kreisbrandinspektion und das Technische Hilfswerk um 21:00 Uhr über Funkmeldeempfänger und Sirenen zu einem brennenden Personenzug nach Feucht zur Bahnstrecke Regensburg – Nürnberg alarmiert.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik aus. Der Gerätewagen-Logistik führte für den Einsatz Pulver beziehungsweise Kohlenstoffdioxid als Sonderlöschmittel und das Flachwasserschubboot mit. Das Flachwasserschubboot kann durch den Einsatz von Rollen auf den Bahnschienen bewegt werden.

Nachdem die genaue Einsatzstelle nicht sofort bekannt war, hielten die Schwarzenbrucker Feuerwehrkräfte in Feucht in der Regensburger Straße und warten auf die Rückmeldung der Feuchter Kameraden. Als diese die genaue Lage erkundet hatte war klar, dass keine weiteren Einsatzkräfte benötigt werden.

Der Einsatz war nach etwa 30 Minuten beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

  • Feuerwehr Feucht
  • Feuerwehr Moosbach
  • Feuerwehr Reichenschwand
  • Kreisbrandinspektion
  • Technisches Hilfswerk
  • Bundespolizei
  • Polizei
  • Rettungsdienst mit Notarzt und Einsatzleiter
EB 62/2018
2018-06-22T23:50:22+00:00