Erkundung am Sonntag, 15.10.2017

Am Sonntag, 15.10.2017, wurde die Feuerwehr Schwarzenbruck um 13:39 Uhr zu einer Erkundung über Funkmeldeempfänger alarmiert. Die Bewohner eines neben einer Baustelle liegenden Einfamilienhauses hatten mitgeteilt, dass sich Risse im Gebäude gebildet hatten.

Aufgrund der unklaren Situation rückte die Feuerwehr Schwarzenbruck mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, der Drehleiter und dem Gerätewagen-Logistik aus.

Vor Ort wurde das Gebäude und die Risse im Mauerwerk angesehen. Der Kreisbrandrat Norbert Thiel fuhr aufgrund seiner Fachkenntnisse ebenso an die Einsatzstelle und begutachtete die Schäden. Nach eingehender Betrachtung musste die Feuerwehr nicht tätig werden und konnte die Einsatzstelle nach 45 Minuten wieder verlassen.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

Drehleiter

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

• Kreisbrandinspektion

EB 107/2017
2017-10-30T19:52:26+00:00