Unwettereinsätze am Montag, 11.06.2018

Am Montag, 11.06.2018 wurden die Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbruck um 19:52 Uhr über Funk zwei Unwettereinsätze mitgeteilt. Während eines heftigen Gewitters mit Starkregen waren die Einsatzkräfte mit den Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Ortsteil Rummelsberg alarmiert worden.

Das Mehrzweckfahrzeug, das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und die Drehleiter fuhren zu dem Objekt mit der ausgelösten Brandmeldeanlage. Das Löschgruppenfahrzeug und der Gerätewagen-Logistik arbeiteten gemeinsam die Unwettereinsätze ab.

Der Einsatz an der Bahnunterführung am Bahnhof war schnell abgearbeitet. Die Feuerwehrkräfte säuberten die Abläufe so dass das Wasser von selbst ablaufen konnte.

Bei einem anderen Anwesen drückte das Regenwasser bei einem Ablauf im außen liegenden Kellerabgang hoch. Die Feuerwehr setzte hier einen Wassersauger sowie eine Tauchpumpe ein und stapelten Sandsäcke um das Eindringen des Wassers in die Wohnräume zu verhindern.

Nach etwa zwei Stunden waren die Einsätze beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

Drehleiter

2016_05_05_LF-16-12_01-2000p

Löschgruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

  • FF Rummelsberg
  • Polizei
  • Rettungsdienst mit Notarzt und Einsatzleiter
EB 56+57/2018
2018-06-16T12:33:41+00:00