Verkehrsunfall am Samstag, 04.03.2017

Am Samstag, 04.03.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 14:07 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall zur Kreuzung Regensburger Str. / Bahnhofstraße alarmiert. Dort waren zwei Pkw im Kreuzungsbereich kollidiert.

Hierzu rückten das Mehrzweckfahrzeug, das Hilfeleistugslöschgruppenfahrzeug und der Gerätewagen-Logistik aus. Das Löschgruppenfahrzeug blieb am Feuerwehrhaus Schwarzenbruck in Bereitschaft.

Am Einsatzort fanden die Einsatzkräfte eine verletzte, beteiligte Person vor. Da weder Rettungsdienst noch Polizei vor Ort waren, übernahmen Feuerwehrkräfte die Erstversorgung bis der Rettungsdienst eingetroffen war. Parallel wurde die Einsatzstelle abgesichert. Aufgrund der ungünstigen Situation im Kreuzungsbereich kam es zu erheblichen Behinderung für den Verkehr.

Zusätzlich stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher. Nach Absprache mit der Polizei und der Unfallaufnahme beseitigte die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsmittel und unterstützte beim Abtransport der Unfallfahrzeuge.

Abschließend wurden Ölspur-Warnschilder aufgestellt. Nach etwa 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Kräfte rückten wieder ein.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p

Mehrzweckfahrzeug

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

• Polizei
• Rettungsdienst
• Abschleppunternehmen

EB 31/2017
2017-03-04T19:09:51+00:00