Verkehrsunfall Person eingeklemmt am Montag, 19.10.2015

Am Montag, 19.10.2015, wurden die Feuerwehren aus Altenthann, Schwarzenbruck und Winkelhaid um 08:02 Uhr über Meldeempfänger und Sirenen mit Stichwort „VU Person eingeklemmt“ zur Ortsverbindungsstraße Fröschau – Altenthann alarmiert.

2015_10_19 - VU_Person_eingeklemmt (7)-2000px

Kurz zuvor war ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Bäume geprallt. Das mit einer Person besetzte Fahrzeug blieb auf der Seite im Straßengraben liegengeblieben.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und Löschgruppenfahrzeug aus.

2015_10_19 - VU_Person_eingeklemmt (4a)-2000px
2015_10_19 - VU_Person_eingeklemmt (5)-2000px

An der Einsatzstelle waren die Kameraden aus Altenthann und der Rettungsdienst bereits eingetroffen. Ersthelfer hatten vor Eintreffen der Rettungskräfte die Person, welche im Fahrzeug eingeschlossen aber nicht eingeklemmt war, durch die Heckklappe gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehr Winkelhaid konnte daher die Anfahrt zur Einsatzstelle abbrechen.

2015_10_19 - VU_Person_eingeklemmt (1)-2000px

Die Feuerwehr aus Altenthann stellte den Brandschutz mit der Schnellangriffseinrichtung und einem Pulverlöscher sicher. Außerdem wurde die Einsatzstelle mit Verkehrssicherungsmaterial der Feuerwehren Schwarzenbruck und Altenthann abgesichert.

Für die Dauer des Einsatzes musste eine Fahrtrichtung der Straße gesperrt werden. Kräfte der Feuerwehr regelten den Verkehr um gefährliche Situationen zu vermeiden.

Bei Abtransport des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen unterstützte die Feuerwehr mit Unterbaumaterial.

2015_10_19 - VU_Person_eingeklemmt (2)-2000px
2015_10_19 - VU_Person_eingeklemmt (3)-2000px

Gegen 09:30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die halbseitige Straßensperrung wieder aufgehoben werden.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p

Weitere Einheiten:
• Feuerwehr Altenthann
• Feuerwehr Winkelhaid
• Kreisbrandinspektor Peter Schlerf
• Polizei
• Rettungsdienst
• Bergeunternehmen

EB 109/2015
2016-10-28T22:09:26+00:00