„Vermisstensuche“ am Sonntag, 21.08.2016

Am Sonntag, 21.08.2016, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Rummelsberg und Schwarzenbruck um 13.08 Uhr erneut zu einer Vermisstensuche alarmiert. Die gesuchte Person vom Vortag war leider immer noch nicht aufgefunden worden.

Nachdem der Polizeihubschrauber den gesamten Vormittag über im Einsatz war, aber den dichten Wald nicht sicher durchsuchen konnte, wurden erneut die Feuerwehren zu Hilfe gerufen.

2016_08_21_EB056-Vermisstensuche_03-2000p

2016_08_21_EB056-Vermisstensuche_05-2000p

Erster Bereitstellungsraum war das Berufsbildungswerk Rummelsberg. Dort stimmten die Einsatzleitungen von Feuerwehr und Polizei das weitere Vorgehen ab.

Danach wurde die Einsatzleitung in Richtung Suchbereich in die Nähe des Jugendhhilfezentrum Rummelsberg verlegt.

Die Einheiten legten Waldbereiche fest, die systematisch duchkämmt wurden.

2016_08_21_EB056-Vermisstensuche_06-2000p
2016_08_21_EB056-Vermisstensuche_07-2000p

Lange Menschenketten der Einsatzkräfte duchsuchen engmaschig den Wald.

Parallel waren Rettungshundeestaffeln im Einsatz.

Leider blieb auch diese Suche erfolglos. Gegen 18 Uhr wurde die Suche erneut abgebrochen.

Die Person wurde letztendlich am 23.08.2016 nach einem Hinweis aus der Bevölkerung von der Polizei gefunden und ist wohlauf.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

2016_05_05_MZF_01-2000p
2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p
2016_05_05_LF-16-12_01-2000p
2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Weitere Einheiten:

• KBM Christian Lankes
• FF Rummelsberg
• Polizei
• Rettungsdienst
• Hundesstaffel

EB 56/2016
2016-12-29T23:03:13+00:00