Waldbrand am Mittwoch, 15.04.2015

Am Mittwoch, 15.04.2015, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 14:53 Uhr über Funkmeldeempfänger und Sirene zu einem Waldbrand im Bereich der Mimberger Straße in Ochenbruck alarmiert.

20150415-Waldbrand (7)2000px

Die ersteintreffenden Kräfte konnten den Brandherd an der Bahnstrecke Nürnberg-Regensburg lokalisieren. Dort brannte eine direkt an den Gleisbereich grenzende Fläche von cirka 150 Metern Länge und 30 Metern Breite. Aufgrund der akuten Gefährdung durch den noch laufenden Zugverkehr auf der Bahnstrecke wurde umgehend eine Sperrung der Bahnstrecke und die Alarmierung des Notfallmanagers der Deutschen Bahn AG veranlasst.

20150415-Waldbrand (6)2000px
20150415-Waldbrand (11)2000px

Zur Bekämpfung des Brandes fuhr das wendigere und geländegängigere Löschgruppenfahrzeug durch eine Bahnunterführung über einen schmalen Waldweg an den Brandherd heran. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug wurde hingegen an der Ortsverbindungsstraße Ochenbruck-Mimberg in Stellung gebracht. Somit war es möglich, den Brand gegebenenfalls von zwei Seiten bekämpfen zu können.

20150415-Waldbrand (1)2000px

Durch die Ausmaße des Brandes musste von einem hohen Bedarf an Löschwasser ausgegangen werden. Daher wurden die Freiwillige Feuerwehr Mimberg und die Freiwillige Feuerwehr Altenthann zur Unterstützung nachalarmiert. Insgesamt wurden durch die Wehren zwei längere Schlauchleitungen von Hydranten zu der Einsatzstelle verlegt.

20150415-Waldbrand (12)2000px

Der Brand konnte durch den Einsatz von bis zu sechs C-Strahlrohren schnell bekämpft werden. Bei den Nachlöscharbeiten wurde der trockene Boden gewässert und mit Dunghacken gelockert. Zudem wurden Glutnester mit Hilfe der Wärmebildkamera gezielt abgelöscht.

20150415-Waldbrand (10)2000px
20150415-Waldbrand (9)2000px
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
20150415-Waldbrand (2)2000px

Das stark verschmutzte Schlauchmaterial wurde am Einsatzort gesammelt und mit dem Gerätewagen-Logistik zur Reinigung in das Feuerwehrhaus Schwarzenbruck gebracht.

20150415-Waldbrand (4)2000px

Nachdem die Nachlöscharbeiten beendet waren und keine Arbeiten mehr im Gleisbereich durchgeführt werden mussten, wurde durch den Notfallmanager in Absprache mit dem Einsatzleiter die Sperrung der Bahnstrecke wieder aufgehoben.

Nach cirka 1,5 Stunden waren die Einsatztätigkeiten beendet.

Am Feuerwehrgerätehaus mussten allerdings noch die eingesetzten Geräte beziehungsweise Fahrzeuge gesäubert und einsatzbereit gemacht werden.

Eingesetzt waren:

• FF Schwarzenbruck mit

2011_05_31_MZF-neu-alt_037a-800p
HLF 20/16
2015_01-LF-16-B01-2000p

2014-02-14_GW-L1-2256p_044-800p

Weitere Einheiten:
• Freiwillige Feuerwehr Mimberg
• Freiwillige Feuerwehr Altenthann
• Polizei
• Rettungsdienst
• Notfallmanager der Deutschen Bahn AG

EB 39/2015
2016-10-28T22:09:32+00:00