auslaufender Kraftstoff nach Verkehrsunfall am Dienstag, 07.02.2017

Am Dienstag, 07.02.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 12:10 Uhr über Funkmeldeempfänger zur Kreuzung Regensburger Str./Bahnhofstraße alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall liefen dort Betriebsmittel aus.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen-Logistik aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Einsatzmeldung. Im Kreuzungsbereich waren zwei Fahrzeuge kollidiert. Ein Fahrzeug stand dabei auf der Fahrbahn Richtung Feucht. Das zweite Fahrzeug war in der Bahnhofstraße am Straßenrand zum Stehen gekommen.

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, auslaufende Betriebsmittel gebunden und der Brandschutz sichergestellt.

Als die Polizei die Unfallaufnahme beendet hatte konnte ein Abschleppunternehmen die beiden Fahrzeuge abtransportieren.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren:

• Feuerwehr Schwarzenbruck mit

2016_05_05_HLF-20-16_01-2000p

Hilfeleistungslösch-gruppenfahrzeug

2016_05_05_GW-L1_03-2000p

Gerätewagen-Logistik

Weitere Einheiten:

• Polizei
• Abschleppunternehmen

EB 20/2017
2017-02-07T18:35:18+00:00